Hallo, ich bin Benny,

ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen International, bin momentan im 2. Semester und seit Studienbeginn überzeugter VWIler. Seit März 2016 bin ich erster Vorstand der Hochschulgruppe Pforzheim. Ich habe für den Vorstandsposten kandidiert, um so die Hochschulgruppe weiterentwickeln zu können. Außerdem möchte ich den Verein am Pforzheimer Campus weiter etablieren und das Miteinander im Verein zu einem Mehrwert für alle Mitglieder machen. Networking und Spaß dürfen dabei natürlich nicht zu kurz kommen.

Benjamin Ischebeck (1. Vorstand)

 

 

 

 

 

Ich bin Simon,

ich studiere seit Oktober 2014 an der Hochschule Pforzheim Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung International Management.

Schon in meinem ersten Semester schnupperte ich bei den VWI Veranstaltungen erste Netzwerk-Luft. Besonders den semesterübergreifenden Erfahrungs- und Wissensaustausch habe ich von Beginn an geschätzt. Die erste Verantwortung bekam ich dann übertragen, als ich mich nach einem FiMa-Ressorttreffen plötzlich in der Projektleitungsgruppe für eine Vorrunde des kreati Fallstudienwettbewerbes 2015 wiederfand. Nach einer sehr erfolgreichen Hochschulgruppenversammlung (HGV) in Pforzheim im April 2015, war dann meine Begeisterung für den VWI so groß, dass ich am Ende des Semesters zum 2. Vorstand gewählt wurde.

Die Arbeit im VWI macht mir nach wie vor sehr viel Spaß, eine eigene Initiative nur für Wirtschaftsingenieure auf Hochschul- und auf Bundesebene findet sich in dieser Form nirgends und sollte man aus diesem Grund schon nicht verpassen. Den VWI regional und überregional zu erleben, ist eine super Sache und man gewinnt nicht nur an Wissen und Erfahrung, sondern lernt deutschlandweit motivierte und engagierte Wirtschaftsingenieure kennen. Eine eindeutige Win-Win Situation.

Simon Olt (2. Vorstand)

 

 

 

 

 

 Mein Name ist Stefan,

ich studiere seit März 2015 an der Hochschule Pforzheim Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung General Management. Ich hatte von Beginn an Lust mich im VWI zu engagieren, da mich sowohl das Netzwerken als auch alle anderen Benefits direkt interessiert haben. Am Ende meines ersten Semesters hatte ich die Möglichkeit den Schatzmeisterposten (3. Vorstand) zu übernehmen und bin seither bei nahezu allen Events und Projekten in unserer Hochschulgruppe beteiligt. Außerdem versuche ich wann immer möglich an bundes- bzw. regionalgruppenweiten Events teilzunehmen, für mich ganz klar ein Highlight an der ganzen Sache.

Ich denke das der VWI eine einmalige Möglichkeit ist, in ein wertvolles und vor allem großes Netzwerk einzutreten welches mir persönlich schon viel Wissen, Erfahrungen und vor allem Freundschaften beschert hat, was mir ansonsten sicherlich entgangen werden.

Ich kann den VWI nur jedem empfehlen der Lust hat sich neben dem Studium zu engagieren, Wissen zu sammeln und auch ab und zu mal einen drauf zu machen. Das Netzwerk bietet meiner Meinung nach viel Vorteile die man als WING-Student wirklich nicht verpassen sollte.

Stefan Konzelmann (3. Vorstand)