Am 23. April war es wieder so weit - der VWI fuhr zum Geschwister-Scholl-Haus in Tübingen, um das kommende Semester zu planen, Workshops zu absolvieren und die neuen Mitglieder kennen zu lernen.

Wir trafen uns noch etwas verschlafen Samstag morgens um 8 Uhr am Hauptbahnhof, um nach Tübingen zu fahren. Nach einem gemeinsamen Frühstück begannen wir direkt mit dem ersten Workshop zum Thema Verhaltensstil. Im Allgemeinen kann man in 4 Verhaltensstile unterscheiden:

 

Nach dem Mittagessen erarbeiteten wir in den Ressorts das Konzept und die Ziele für das kommende Semester und verteilten die Aufgaben an die einzelnen Mitglieder.

 

 

 

 

Abends folgte dann ein Rollenspiel - ebenfalls zum Verhaltensstil. Dabei wurden wir wieder in 4 Gruppen von jeweils 4 Personen eingeteilt. Hier repräsentierte jede Gruppe eine Firma in der sich jeder der 4 Firmenmitglieder mit je einem Verhaltensstil identifizieren musste.

Wenn wir eins daraus gelernt haben: eine Firma mit Entscheidungsträger von total unterschiedlichen Verhaltensstilen wird sich mit Entscheidungen schwer tun. Natürlich wird man in der Realitität selten den typischen roten, blauen, gelben oder grünen Typ treffen. Jeder Mensch hat Charakterzüge von allen 4 Stereotypen. Aber wenn man weiß, zu welchem Verhaltensstil sein Gegenüber tendiert, kann man ihm mit dem richtigen Verhalten entgegenkommen und einfacher vom eigenen Vorhaben überzeugen.

Am Sonntag folgte schließlich die Präsentation der Semesterpläne der einzelnen Ressorts vor der gesamten Gruppe, Festlegung der Semestertermine und Sammlung von Anregungen und neuen Terminen.

Anschließend ging es leider schon wieder heim.

 

 

 

Wir bedanken uns bei dem Geschwister-Scholl-Haus für die Bereitstellung der Location und bei den beteiligten Mitgliedern für die Organisation des Events.